July 24 2019

Paddy Power launch actual Huddersfield Town Shirt – and new season campaign

Germany, Football

Please find the German Translation below.

-----------------------

Yep, that’s right, you should work for MI5. The Paddy Power-sponsored Huddersfield Town shirt was a spoof. That monstrosity – which caused Twitter to melt with its obnoxious sash logo spreading from shoulder to hip – was just the pre-cursor to the brand’s new season campaign, ‘Save Our Shirt’. Created alongside Octagon and VCCP, ‘Save Our Shirt’ is calling on sponsors to stop bastardising football shirts.

In an era of multiple brands emblazoned on kit, Paddy Power is urging clubs to stop their shirts being treated as billboards. And they’ve put their money where their mouth is. This season, Paddy Power will sponsor Huddersfield Town by unsponsoring them – relinquishing the front of shirt space they’re entitled to as part of their role as title sponsors.

Michelle Spillane, Paddy Power’s Brand Marketing Director, said: “As a brand, we always try to be on the side of the fans – we know they love to wear their club colours with pride, but they don’t love being a walking advertising hoarding. Which is what Save Our Shirt is all about. At Paddy Power, we know our place as a sponsor – and it’s not on your shirt.”

Mark Orbine, ECD VCCP Blue added, “Working together, we believe we have created a campaign that highlights a real issue for football fans today, and it’s fantastic working with a brand who will put their money where their mouth is. Being able to do this with Paddy Power also allows us to do this in a mischievous way that only Paddy can.”

Henry Nash, Head of Strategy, Octagon commented,“In the face of football’s crass commercialisation and relentless exploitation of fans, our ambition was to do something good for the game. There was really only one brand brave enough to pull this off.  We’re beyond thrilled that Paddy Power have taken a stand with Save Our Shirt. We believe this idea will have a lasting legacy  - not just on the brand but on the game itself.”

Karsten Petry, Managing Director Germany concludes, “This is an excellent example of how we approach partnerships in sports. It showcases brilliantly how the European creative and strategy teams realize eye-catching and long lasting campaigns. Besides having a creative marketing agency that comes up with the idea, a brave client is mandatory. A brand that is willing to reach its defined goals and demands consequently. We would love to see this in the German market as well. This is the path our discipline has to tread, on agency as well as on brand side.”

The forthcoming campaign will include social, TV, Print, Digital, PR and sponsorship.  

 

----------------------- 

PADDY POWER veröffentlicht das tatsächliche Huddersfield Town Trikot und startet damit seine neue Saison-Kampagne

Diese Monstrosität, die sich von der Schulter zur Hüfte zog und Twitter beinahe zusammenbrechen lies, war nur der Vorbote der neuen Saison-Kampagne ‘Save Our Shirt’.

Die gemeinsam von Octagon und VCCP entworfene Kampagne ‘Save Our Shirt’ fordert ein Ende der Verschandelung von Fußball-Trikots.

In einer Zeit in der eine Vielzahl von Logos auf den Jerseys prangt, will Paddy Power Clubs dazu aufrufen, ihre Trikots nicht länger als wandelnde Werbetafeln zu betrachten und sie lassen ihren Worten auch Taten folgen. Diese Saison wird Paddy Power Huddersfield Town sponsern, indem sie es entsponsern. Sie geben die Brust frei auf der Sie als Titelsponsor berechtigt sind zu werben.

Michelle Spillane, Paddy Power’s Brand Marketing Director, sagt:

“Als Marke versuchen wir immer auf der Seite der Fans zu stehen. Wir wissen, dass sie ihre Club-Farben mit Stolz tragen. Aber sie mögen keine wandelnde Werbetafel sein und genau darum geht es bei ‘Save Our Shirt’. Bei Paddy Power wissen wir, wo unser Platz als Sponsor ist und der ist nicht auf dem Trikot.”

Mark Orbine, ECD VCCP Blue fügt hinzu:

“Wir glauben durch unsere Zusammenarbeit ein Thema hervorgehoben zu haben, das den Fußballfans von Heute ausgesprochen wichtig ist. Es ist fantastisch mit einer Marke zu arbeiten, die Ihren Worten auch Taten folgen lässt. Die Möglichkeit, dies mit Paddy Power zu tun, erlaubt es uns auch, dies auf eine schelmische Weise zu tun, die nur Paddy kann.”

Henry Nash, Head of Strategy, Octagon kommentiert,

“Im Angesicht der extremen Vermarktungssituation im Fußball und der Verwertung eines jeden Fans, war unser Antrieb etwas rein für das Spiel zu tun. Es gab tatsächlich nur diese eine Marke, die mutig genug war, das mit uns durchzuziehen. Wir sind mehr als begeistert, dass Paddy Power mit ‘Save Our Shirt’ Haltung gezeigt hat. Wir sind sicher, dass diese Kampagne noch lange wirken wird. Nicht nur für die Marke – auch für das Spiel als Ganzes.“

Karsten Petry, Managing Director Germany ist stolz und beschließt,  

„Das ist ein brillantes Beispiel für die Art, wie wir Partnerschaften im Sport angehen und als Creative Marketing Agency in Kampagnen umsetzen. Neben der Entwicklung einer passenden Shared Story durch uns, gehört natürlich auch ein mutiger Kunde dazu, der bereit ist, seine vorab im Briefing formulierten Ziele, Ansprüche und Visionen konsequent umzusetzen. Davon wünschen wir uns auch in Deutschland mehr, das ist der Weg, den unsere Disziplin beschreiten muss, sowohl von Agentur-, vor allem aber auch von Kundenseite.“

 

Über Octagon

WHAT’S NEXT? – Zeit ist heute unser kostbarstes Gut und zugleich ist die Geduld unserer Zuhörer geringer als je zuvor. Mit sinnvollen Partnerschaften und kreativen Umsetzungsideen sichern wir unseren Kunden Aufmerksamkeit bei ihren Zielgruppen.  Mehr als 1000 Experten und 68 Büros in 22 Ländern machen Octagon zur weltweit führenden Beratungsagentur im Sponsoring. Für die Bereiche Sport, Entertainment und Lifestyle deckt Octagon das gesamte Dienstleistungsspektrum im Bereich Consulting und Kreation ab. www.octagon.com    @Octagon_GER


Pressekontakt

Christopher Kinnel

Speicherstrasse 59, 60327 Frankfurt, Deutschland

Tel: +49 (0)151 582 043 84

Email: media.germany@octagon.com

www.octagon.com

 


VIEW SIMILAR: