June 5 2019

"Women´s soccer – does the German industry miss the spirit of time?"

Germany, Events

Please find the German Version below.

-----------------------

Already for the second time after 2018 Octagon is Gold Partner of the Spielmacherkonferenz on 11th and 12th June in Hamburg. The agency will contribute to the conference by participating in a main stage panel as well as a special insight session.

The title of the panel at the Main Stage is "Purpose driven partnership" using women's football as an example - does German women's football oversleep the zeitgeist?. Moderated by Birgit Hasselbusch (radio and TV journalist), Karsten Petry (Managing Director Octagon Germany) together with Tatjana Haenni (Head of Women's Football, Swiss Football Association) and Dr. Tim Schumacher (Managing Director VFL Wolfsburg) will critically examine the current development of women's football in Germany.

The thematic prelude to this panel, whose content is more topical than ever in view of increasing concerns about young talent, is an article by Deutschlandfunk in which Petry already shares initial analyses of the current marketing situation in women's football: "Sponsors in women's football not only need tickets, logos on interview back walls and perimeter advertising. It must be a question - at the national team or club level - of jointly developing themes and campaigns with the teams and individual players that contribute to gender equality, diversity and inclusion. At the moment, I doubt that every decision-maker in German women's football has reached this stage," Petry told Deutschlandfunk.

You can find the complete article as well as the corresponding podcast of Deutschlandfunk here.

As the second content pillar at the Spielmacherkonferenz, an insight session will deal with the question "How to win when you're not backed by an oligarch". The London team Henry Nash (Head of Strategy & Planning) and Dan Haddad (Group Director) will deal with how football clubs that do not have a financially strong sponsor in the background or an extraordinarily strong sporting history can be competitive in the medium and long term compared to their European competitors.

More information about the Spielmachererkonferenz can be found here.

----------------------- 

Bereits zum zweiten Mal nach 2018 ist Octagon Gold Partner der Spielmacherkonferenz am 11. und 12. Juni in Hamburg. Dort wird die Agentur inhaltliche Schwerpunkte vor allem durch die Teilnahme an einem Main Stage-Panel sowie durch eine eigene Insight Session setzen.

Der Titel des Panels auf der Main Stage lautet “Purpose driven partnership“ am Beispiel Frauenfußball – verschläft der deutsche Frauenfußball den Zeitgeist?. Moderiert von Birgit Hasselbusch (Radio- und TV-Journalistin) wird Karsten Petry (Managing Director Octagon Germany) gemeinsam mit Tatjana Haenni (Ressortleiterin Frauenfussball, Schweizerischer Fussballverband) und Dr. Tim Schumacher (Geschäftsführer VFL Wolfsburg) die aktuelle Entwicklung des deutschen Frauenfußballs kritisch unter die Lupe nehmen.

Den thematischen Auftakt zu diesem Panel, dessen Inhalt angesichts zunehmender Nachwuchssorgen aktueller denn je ist, bildet ein Beitrag des Deutschlandfunks, in dem Petry bereits erste Analysen zur derzeitigen Vermarktungssituation im Frauenfußball teilt: „Sponsoren im Frauenfußball brauchen nicht nur Eintrittskarten, Logos auf Interviewrückwänden und Bandenwerbung. Es muss darum gehen – auf Nationalmannschafts- oder auf Klubebene – mit den Mannschaften und mit einzelnen Spielerinnen gemeinsam Themen und Kampagnen zu entwickeln, die auf „Gender Equality“, auf „Diversity“, auf Inklusion einzahlen. Im Moment bezweifle ich, dass jeder Entscheider im deutschen Frauenfußball schon so weit ist“, so Petry gegenüber dem Deutschlandfunk.

Den kompletten Artikel sowie den zugehörigen Podcast des Deutschlandfunks finden Sie hier.

Als zweite inhaltliche Säule bei der Spielmacherkonferenz wird sich eine Insight Session um die Frage “How to win when you’re not backed by an oligarch” drehen. Das Londoner Team Henry Nash (Head of Strategy & Planning) und Dan Haddad (Group Director) beschäftigt sich damit, wie Fußballclubs, die keinen finanzstarken Geldgeber im Hintergrund sowie keine außerordentlich starke sportliche Historie haben, mittel- und langfristig ihre sportliche Wettbewerbsfähigkeit im europäischen Vergleich waren können.

Mehr Infos zur Spielmacherkonferenz finden Sie hier.

 


VIEW SIMILAR: